Das Gemeindehaus

Von der Reformationszeit bis 1997 gab es in Grabow immer 2 Pastoren und daher auch zwei Pfarrhäuser. Durch den „Fresenbrügger Vertrag“ von 1771/1786 war die Stadt für die Erhaltung und ggf. Neubau dieser „Predigerhäuser“ verantwortlich. Das Pfarrhaus am Kirchenplatz wurde 1831 errichtet, das zweite Pfarrhaus in der Prislicher Straße 1903/04. Da ab 1997 nur noch eine Pfarrstelle für die Kirchengemeinde im Stellenplan verblieb, musste über die Zukunft der Pfarrhäuser neu verhandelt und entschieden werden. Das Pfarrhaus am Kirchenplatz wurde 2007 durch die Stadt saniert und der Kirchengemeinde als deren Gemeindehaus übereignet. Das Pfarrhaus in der Prislicher Straße wurde 2014 privatisiert. Die Stadt ist in Ablösung des alten Vertrages nun verpflichtet ,für künftige Pfarrstelleninhaber eine Wohnung zur Verfügung zu stellen. Das Gemeindehaus St.Georg ist neben der Kirche das Zentrum des Gemeindelebens. Hier befinden sich das Gemeindebüro und das Büro des Pastors. In der oberen Etage gibt es Gruppenräume für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Im Erdgeschoss liegen die Gemeinderäume, in denen zum Beispiel in den Wintermonaten Gottesdienste gefeiert werden. Hier üben der Kirchenchor und der Posaunenchores, und auch die Sitzungen des Kirchengemeinderates finden hier statt.

Das Gemeindehaus

Von der Reformationszeit bis 1997 gab es in Grabow immer 2 Pastoren und daher auch zwei Pfarrhäuser. Durch den „Fresenbrügger Vertrag“ von 1771/1786 war die Stadt für die Erhaltung und ggf. Neubau dieser „Predigerhäuser“ verantwortlich. Das Pfarrhaus am Kirchenplatz wurde 1831 errichtet, das zweite Pfarrhaus in der Prislicher Straße 1903/04. Da ab 1997 nur noch eine Pfarrstelle für die Kirchengemeinde im Stellenplan verblieb, musste über die Zukunft der Pfarrhäuser neu verhandelt und entschieden werden. Das Pfarrhaus am Kirchenplatz wurde 2007 durch die Stadt saniert und der Kirchengemeinde als deren Gemeindehaus übereignet. Das Pfarrhaus in der Prislicher Straße wurde 2014 privatisiert. Die Stadt ist in Ablösung des alten Vertrages nun verpflichtet ,für künftige Pfarrstelleninhaber eine Wohnung zur Verfügung zu stellen. Das Gemeindehaus St.Georg ist neben der Kirche das Zentrum des Gemeindelebens. Hier befinden sich das Gemeindebüro und das Büro des Pastors. In der oberen Etage gibt es Gruppenräume für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Im Erdgeschoss liegen die Gemeinderäume, in denen zum Beispiel in den Wintermonaten Gottesdienste gefeiert werden. Hier üben der Kirchenchor und der Posaunenchores, und auch die Sitzungen des Kirchengemeinderates finden hier statt.